Karte
Übersicht Künstler*innen
Fillipus Nemestothy

Hauptstraße 85, 7064 Oslip

Strecklicht - Foto-Ausstellung

Ein wichtiger Teil der Identität, Kultur und Geschichte des Burgenlandes ist Zuhause unter ein und demselben Dach, in ein und demselben Stadl, in ein und demselben Hof. Er ist Zuhause im Streckhof.
Um dieses Gut zu bewahren, hat Filippus Nemestothy, gefördert vom Land Burgenland, einen historischen Streckhof im Rahmen des 100-jährigen Burgenlandjubiläums dokumentiert. Mit gleichermaßen alten analogen Kameras wurden die Intimität und die feinen Details des Streckhofes genauso erkundet wie dessen natürliche Bodenständigkeit.

Eine Auswahl der dabei entstandenen Fotos wird im Stadel ebenjenes Hofes ausgestellt um den Besucher die Möglichkeit zu geben, den Hof über die besonderen fotografischen Perspektiven aber auch mit eigenen Augen zu erkunden. Das Ziel des Projektes ist, sowohl den nachhaltigen Wert wie auch die modernen Potentiale von diesem Bautyp greifbar zu machen.

Mit diesen Werten in Einklang werden sich der nachhaltige Kaffeeröster prem Frischkaffee und das Bio-Weingut Nehrer um die kulinarischen Sinne der Besucher kümmern.


Filippus Nemestothy


1993 in Oberpullendorf geboren, ist der Fotograf Filippus Nemestothy in Eisenstadt aufgewachsen und zur Schule gegangen. Nach längeren Studienaufenthalten in Finnland und Norwegen hat er sich wieder in der Heimat niedergelassen und belegt zwei Masterstudien in Wirtschaftswissenschaften an der Hauptuniversität Wien.

Die Leidenschaft für die Fotografie begleitet Nemestothy seit dem Volksschulalter, als er seine erste analoge Point&Shoot-Kamera bekam. Seither beschäftigt er sich mit analoger und digitaler Fotografie in allen Formaten – mit der 35mm-Kleinbild-Canon, der Mittelformat Eumigetta und Bronica oder mit der digitalen Vollformatkamera.

Feine fotografische Details vermögen einen Moment zu entschleunigen, darin liegt für ihn das schöne Wesen von Fotografien.