Karte
Übersicht Künstler*innen
Julia Neckel

Arbeitergasse 30
7024 Hirm

Von 2008-2013 studierte ich an der Universität für angewandte Kunst.
Zwei Schwerpunkte setzte ich in der Zeit:
Einerseits Zeichnung und Druckgrafik,
Andrerseits dreidimensionale Objekte (Fotoobjekte, kinetische Kunst, Textilobjekte).
Atelier in Hirm:
2019 habe ich die Tischlerwerkstatt, die mein Großvater gebaut hat, zu meinem Atelier umgestaltet.
Seither entstehen hier
“Archaische Keramiken aus (meist) schwarzem Ton”
(Aber Achtung... ich bin keine Keramikerin, sondern bildende Künstlerin!)
Wenn ich Keramiken mache, ist das kein Wissen oder Können, sondern Ausdruck einer Sehnsucht nach einer tiefen Vergangenheit- und fernen asiatischen Ländern.
Mein Tun folgt keiner Realität, sondern einer inneren Vorstellung, einem Wunsch.
Mir stellt sich auch die Frage, was ein Mensch -ohne traditionelles Wissen und ohne Werkzeug-
herstellen kann.
Die daraus entstehende Sammlung sei etwas wie ein
“archäologischer Fund aus einer Zeit, die es nie gegeben hat”
Manche so entstehenden Objekte mögen brauchbar sein und Platz im Alltag eines Menschen finden, andere existieren als Teil einer “Herde”- als Installation.

Fotos (c) Julia Neckel